Multifunktionale Tagungsbeleuchtung für Auditorium im Thon-Dittmer-Palais Regensburg

Ein architektonisches Schmuckstück der besonderen Art befindet sich am Haidplatz in der Regensburger Altstadt. Der aus mehreren Patrizierhäusern zusammengefasste Gebäudekomplex des Thon-Dittmer-Palais liefert einen einzigartigen Einblick in die architektonische Kunstgeschichte Regensburgs und vereint Stilelemente aus Gotik und Renaissance hinter einer eleganten klassizistischen Fassade.
Das dortige Auditorium ist ein beliebter Veranstaltungsort für Klassikkonzerte, Lesungen, Theater, und vor allem Präsentationen sowie Tagungen. In 2017 und 2018 wurde dort die etwas veraltete Tagungstechnik erneuert. Mit der Beratung für die Neuplanung der Bühnenbeleuchtung wurde Feiner Lichttechnik beauftragt.

Wie häufig bei derartigen Tagungsorten wird die Rückwand der Bühne durch eine große Leinwand dominiert, die aber auch bei manchen Veranstaltungen gar nicht benutzt und eingerollt wird. Dies erfordert eine sehr flexible und durchdachte Ausleuchtung der Bühne, da einerseits die Bühne optimal ausgeleuchtet, andererseits aber die Projektion auf der Leinwand nicht durch direkte Scheinwerferbeleuchtung beeinträchtigt werden soll. Gelöst wurde das mit einem Konzept aus verschiedenen Beleuchtungszonen, die durch den Nutzer einfach und flexibel je nach Veranstaltung kombiniert werden können. Vier fest eingerichtete Profilscheinwerfer mit randscharfer Projektion grenzen dabei sauber die Leinwand aus, zwei motorisierte Washlights können einfach vom Lichtsteuerpult aus positioniert und gezoomt werden und vier weitere Scheinwerfer sorgen für Farbakzente. Zusätzlich stehen zwei stangenbedienbare PC Linsenscheinwerfer zur Verfügung, die einfach und schnell vom Boden aus für die jeweilige Veranstaltung eingerichtet werden können. Alle Scheinwerfer sind mit energieeffizienter LED-Technik ausgestattet.

Gesteuert wird die Beleuchtung über 2 parallel geschaltete Wandpanels mit Schiebereglern und Szenentasten sowie einem an mehreren Steckstellen im Saal anschließbarem Lichtstellpult. Für flexible Erweiterungen der Beleuchtungsanlage stehen im Saal 6 DMX-Ausgangsdosen zur Verfügung. Die gesamte Bühnenbeleuchtung ist zur Vermeidung von Standby-Stromverbrauch über einen Schütz abschaltbar.

Die Elektroplanung erfolgte über Ingenieurbüro G. Meyer Regensburg, die Installation durch Livebau Solutions aus Seeshaupt.