Nach der Hauptmarke Chroma-Q vertreibt Feiner Lichttechnik ab sofort auch die VISTA3 Licht- und Mediensteuerungen in Deutschland, die seit Kurzem ebenfalls zum Chroma-Q Portfolio gehören.

CHROMA-Q hebt mit der Übernahme von Jands VISTA deren Steuertechnik auf ein neues Level. Unter der neuen Marke “VISTA BY CHROMA-Q®” werden Kontinuität und Innovation gebündelt. Die VISTA3 nutzt im Unterschied zu allen anderen Licht & Multimedia Steuerungen ein stark visuelles Interface mit mehr graphischer Oberfläche.

Die 2D Visualisierung der Bühne ersetzt die Darstellung von Scheinwerfern in Tabellen. Die Bedienung wird dadurch simpler, schneller und intuitiver. Eine Besonderheit ist der Colour-Picker mit 11 Farben in Kombination mit einem Generic-Fixture-Modell, das typübergreifende Scheinwerfersteuerung stark vereinfacht. Eine weitere Stärke liegt in der Kombination von Cue-Listen und Timeline- Programmierung, mit der auch komplexe zeitliche Überblendungen und Effekte ohne großen Zeitaufwand zu erstellen sind.

Die VISTA3 SOFTWARE, die sowohl für PC als auch für MAC erhältlich ist, steuert Licht & Multimedia mit bis zu 256 Universen (DMX & Artnet). Eine Demo-Version steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Zwei hochwertig verarbeitete Konsolen können als Steuerpult-Hardware über USB an PC oder MAC angeschlossen werden.

Das kleine VISTA MV Playback Wing bietet 5 Playback-Fader plus Master sowie 2 DMX-Ausgänge über XLR5pol Buchsen und passt wirklich in jeden Rucksack. Es kann auch als Erweiterung der EX Konsole verwendet werden.

Die größere VISTA EX Konsole mit 12 Playback-Fadern und Grand Master erlaubt komfortable Arbeiten mit 8 Encoder-Rädern, 60 zuordenbaren und 12 User Tasten sowie 4 Funktionstasten. Ein Master-Playback mit A/B-Fader dient als Hauptplayback für Theater und theaterähnliche Anwendungen.

Auch die VISTA EX verfügt über 2 DMX-Ausgänge XLR5pol direkt am Gerät.