Komplette Umrüstung der Bühnenbeleuchtung auf LED im Statt-Theater

Die Kleinkunstbühne Statt-Theater ist eine kleine Kabarettbühne am westlichen Rand der Regensburger Altstadt. Sie hat ca. 70 gemütliche Plätze und bietet ganzjährig Kabarett, Comedy und Musikprogramme. Seit 1984 begeistern die Hautevolee der deutschen Kabarettszene sowie das hauseigene Ensemble die Besucher.

Durch die Situation des Kellertheaters und dessen Belüftung sowie den beengten Platzverhältnissen war die Bühnenbeleuchtung mit Halogenlampen und Dimmertechnik schon immer etwas problematisch. An derartigen kleinen Bühnen lassen sich exemplarisch sehr gut der Nutzen einer Umrüstung auf LED-Scheinwerfer darstellen.

Die Vorteile des Wechsels zur LED-Technik lagen in diesem Fall auf der Hand: Erheblich geringerer Energieverbrauch, Entlastung der Klimatechnik durch weniger Hitze der Scheinwerfer, angenehmere Temperaturen für die Akteure auf der Bühne und die Zuschauer. Hinzu kam die, erst durch RGBW Farbmischung der LEDs mögliche, einfache Verwendung von Farblicht ohne Bevorratung von passenden Farbfiltern oder Wartung. Dass sich im Kleinkunstbetrieb überhaupt die Farbtemperatur des Weißlichts an die Bedürfnisse der Künstler und des Programms anpassen lässt, war bisher wegen zu großem Aufwand und Kosten kaum möglich.

Zum Einsatz kamen PHILIPS SELECON PLPROFILE1 und PLFRESENEL1 Scheinwerfer sowie Weißlicht-Stufenlinsen von PROLIGHTS als Front- und Grundlicht sowie kleine PROLIGHTS DISPLAYCOB FC als farbiges Akzent- und Hintergrundlicht auf der Bühne. Die komplette Erneuerung der Beleuchtung wurde von Feiner Lichttechnik geplant und umgesetzt.

Es muss nicht immer großes Theater sein. Auch auf Kleinkunstbühnen lassen sich die Vorteile von LED-Scheinwerfern sinnvoll und effektiv für einen besseren Betrieb mit mehr Kreativität und gleichzeitig weniger Wartungskosten nutzen.

Fassadenbeleuchtung für Donau-Einkaufszentrum

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Donau-Einkaufszentrums in Regensburg wurden an einigen Teilen der Fassade und im Außenbereich neue Beleuchtungsakzente gesetzt. Dafür wurden von Feiner Lichttechnik energieeffiziente LED-Leuchten von ARCHWORK und PROLIGHTS eingeplant und geliefert.

Einer der markantesten Punkte des Einkaufszentrums ist eine zentrale Spindel-Auffahrt zu den Parkflächen. Die Außenfassade dieser Spindel wird mittels nur vier lichtstarken ARCHWORK ARCPOD36 RGBW LED-Flutern in der blauen CI-Farbe des Einkaufszentrums abends an einer der meist befahrenen Kreuzungen der Stadt markant komplett neu in Szene gesetzt. Für Veranstaltungen und Aktionen kann die Farbe über die freie RGBW Farbmischung der Leuchten jederzeit geändert werden.

Die Aktionen zum 50-jährigen Jubiläum wurden zusätzlich durch zwei großflächige Projektionen des Jubiläumslogos an die Außenfassade unterstützt. Dafür kamen zwei PROLIGHTS MOSAICO Outdoor Gobo-Projektoren zum Einsatz, die durch ihre extreme Helligkeit trotz des relativ starken Umgebungslichts die vierfarbigen Logos gut zur Geltung brachten. Mit dem weiten Zoombereich von 10° bis 45° konnten die Projektionen optimal an die Fassadenfläche angepasst werden. Für das folgende Weihnachtsgeschäft wurden die MOSAICOs weiterhin für die Projektion von animierten Weihnachtslogos benutzt und stehen weiterhin für Aktionen zur Verfügung. Durch den internen Szenenspeicher der Leuchten für Gobo, Zoom, Farbe und Fokus können die Projektoren einfach und ohne großen Steuerungsaufwand flexibel durch das technische Hauspersonal eingesetzt werden.

 

Eingesetzte Leuchten:

Neue LED-Bühnenbeleuchtung für die Stadthalle Roding

Vom Stammtisch bis zu Großveranstaltungen mit 750 Gästen reicht das Platzangebot des "Haus Ostmark“, der Stadthalle in Roding. Die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung und die Stadt Roding teilen sich den Unterhalt der Halle.

Als Besonderheit der Stadthalle gilt die Möglichkeit der Raumaufteilung auf zwei getrennte Säle mit jeweils eigener Bühne. Die Nutzung reicht von Hochzeiten und Bällen über Konzerte und Kabarett bis zu Theaterveranstaltungen.

Im Jahr 2017 sollte die Bühnenbeleuchtung beider Bühnen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und komplett für modernen Veranstaltungsbetrieb umgebaut werden. Mit der Planung und Lichtkonzeption wurde die Feiner Lichttechnik GmbH in Regensburg beauftragt. Im Vordergrund stand dabei die Umrüstung auf energieeffiziente LED-Technik. Wie häufig bei Stadthallen musste zusätzlich eine einfache und schnelle Bedienung der Beleuchtungsanlage ohne Fachpersonal möglich sein.

Das erstellte Konzept besteht aus einer Mischung aus fest eingerichtetem Weißlicht für die unterschiedliche Hallennutzung, dekorativem und szenischen Farblicht sowie auf Knopfdruck positionierbare flexible motorisierte Scheinwerfer. Ebenso flexibel ist die Steuerungstechnik ausgelegt. Die Touchscreens der Haustechnik sind mit der Bühnenbeleuchtung verbunden und können einfache Lichtszenen für Proben oder Tagungen aufrufen. Andererseits kann die Saalbeleuchtung über die Lichtstellpulte bei Veranstaltungen geregelt werden. Für die Pulte stehen Steckstellen im Saal, auf dem Balkon und den Bühnen zur Verfügung.

Zum Einsatz kamen unter anderem lichtstarke Feiner Weißlichtfluter als Oberlicht, Profil- und Fresnelscheinwerfer von Philips/Selecon und Washlights von Prolights sowie ein Spotlight Tageslichtverfolger. Dadurch wurden fast alle Scheinwerfer auf wartungsarme und effiziente LED-Technik umgerüstet. Die Ausführung der Elektroarbeiten erfolgte durch Kappenberger+Braun, die Haustechnik-Steuerung durch die Firma Seebacher, Inbetriebnahme, Konfiguration und Einweisung durch Feiner Lichttechnik.


Planungshilfen

 

Referenzen